Starker Auftritt des LGR-Trios bei der BLV-Talentsichtung in Mannheim

Am vergangenen Samstag war es wieder einmal soweit: Die besten badischen U14-Athlet/innen des Jahrgangs 2000 trafen sich in der Mannheimer Leichtathletikhalle zur alljährlichen F-Kader-Sichtung in Baden. Mit von der Partie waren diesmal drei junge Talente der LGR, die sich durch ihre in der gerade zu Ende gehenden Saison gezeigten Leistungen qualifiziert hatten.

Vor Ort bekamen die insgesamt nur ca. 50 Teilnehmer/innen ihre jeweiligen regionalen Talentstützpunkttrainer/innen vorgestellt. Anschließend wurde ein Sichtungswettkampf durchgeführt, der zeitgleich auch für die württembergische Seite in Stuttgart stattfand. Aus einem 30m-Sprint fliegend (Anlauf 20 m), einem 800m Lauf mit kleinen Hindernissen, einem 40m Hürdenlauf, Weitsprüngen aus kurzem Anlauf (links/rechts), einem Medizinballstoß (beidarmig 3 bzw. 2kg) sowie einem „Jump and Reach-Test" setzte sich das allen Teilnehmer/innen abgeforderte Programm zusammen. Die dabei getesteten „Disziplinen erfordern nur elementare koordinative und konditionelle Fähigkeiten und sind so geeignet, einen groben Überblick über den Entwicklungsstand und das Potenzial der Schüler/innen zu geben", heißt es in der Ausschreibung der beiden Landesverbände.

Mit viel Spaß, Energie und dem notwendigen Ehrgeiz waren unsere zwei starken Mädels Laura Sophie Reichel und Selina Zeh sowie unser Topscorer Jan-Tim Binder den gesamten Vormittag voll bei der Sache. Am Ende der Veranstaltung hatte mit Jan-Tim erstmals ein LGR-Athlet die besten Testergebnisse aller Teilnehmer aufzuweisen. Auch Laura Sophie konnte sich im Vorderfeld platzieren, während Selina die Testung aufgrund einer Verletzung abbrechen musste.

Anhand der Mannheimer Ergebnisse sowie auf Grundlage der jeweiligen Bestenlisten werden nun die führenden Talente des Jahrgangs 2000 aus Baden und Württemberg zum finalen Sichtungslehrgang ins schwäbische Albstadt eingeladen, wo im November der endgültige F-Kader BW geformt wird. Angesichts der gezeigten und der Vorleistungen dürfen wohl alle drei auf eine Weiterqualifikation nach Albstadt sowie teilweise auch auf eine Aufnahme in den F-Kader hoffen.