Kristin Tuxford übertrifft U18-WM-Norm

Zum entscheidenden Qualifikationswettkampf für die U18-WM in Donetsk/Ukraine traf sich am vergangenen Wochenende die bundesdeutsche Mehrkampfelite der Jahrgänge 1996 und 1997 in Bernhausen. Im Rahmen der dort durchgeführten Baden-Württembergischen U20-Mehrkampfmeisterschaften sollten auch zwei WM-Tickets an den besten U18-Nachwuchs vergeben werden. Mit von der Partie war die LGR-Bundeskaderathletin Kristin Tuxford, die sich in dem extrem stark besetzten Feld am Ende der beiden Wettkampftage mit herausragenden 5.321 Punkten auf Rang fünf positionieren konnte. Dabei gelangen ihr über die 100 Meter Hürdendistanz (14,41sec), im Kugelstoßen (13,46m), im Speerwerfen (44,67m) sowie über die angesichts der internationalen Anforderungen erstmals gelaufene 200 Meter-Sprintstrecke (26,45sec) neue pers. Bestleistungen. Die LGR-Siebenkämpferin übertraf damit bereitsin ihrem ersten WU18-Jahr die geforderte WM-Norm um über 100 Punkte, muss aber angesichts der Tatsache, dass es nur zwei Nominierungen für das bundesdeutsche Team geben wird wahrscheinlich den siegreichen Konkurrentinnen den Vortritt lassen.

Ergebnisse

 

 

Image-Trailer LGR
Imagefilm der LG Karlsruhe ansehen